Mittsommernacht

/Mittsommernacht

Mittsommernacht

Die Mittsommernacht wird in jedem Jahr gefeiert. Dann erreicht die Sonne den nördlichsten Punkt ihrer Umlaufbahn. Die Menschen auf der Nordhalbkugel erhalten so den längsten Tag des Jahres mit der kürzesten Nacht. Auf diesen Tag wird daher auch immer der kalendarische Sommeranfang gelegt.
Bezeichnet wird das Phänomen auch als Sommersonnenwende. Vor allem in den skandinavischen Ländern Schweden, Norwegen und Finnland wird dieser Tag mit dem Brauch des Mittsommernachtsfest gefeiert.
Bezeichnet werden die Nächte rund um den 21. Juni auch als “Weiße Nächte”. Hier erleben die Menschen eine nur kurze Nacht, die Sonne geht nämlich nur ganz kurz unter. Der Nordhimmel glüht dann scheinbar in verschiedenen Farben, vor allem in den violetten und roten Tönen. Jenseits des Polarkreises kann mit etwas Glück in der Nacht auch die Mitternachtssonne gesehen werden, das ist aber immer vom Wetter abhängig.

(Bildquelle: pixabay/UliW

2018-06-18T11:13:13+00:00